Über mich

Peace Corner

Der Name Peace Corner kommt vom Haus, das ich von 2015-2020 mietete und das zur Liegenschaft Friedegg in Aeschi gehört. Aber dieser Name – Friedensecke – bedeutet mehr: er ist auch wegweisend für die interkulturellen Dienstleistungen meiner Einzelfirma Peace Corner. 

 

Es ist mein Wunsch, dass durch meine interkulturelle Schulung, Beratung oder Seelsorge gegenseitiges Verständnis wächst. Denn daraus erwächst Respekt und ein friedliches Miteinander. 

Für mich als Beraterin ist Jesus Christus mein Vorbild und mein Lehrer. Er wird auch Friedefürst genannt. Durch ihn und seine Lehren finden Menschen Frieden mit Gott, mit sich selbst, mit ihren Mitmenschen und ihrer Umwelt. Dieser ganzheitliche Ansatz (Körper, Seele und Geist) ist mir  persönlich wichtig.

Rita Kullmann

Rita Kullmann, christliche interkulturelle Dienste
Jürgen und Rita Kullmann

Ich wurde 1960 in Thun geboren und bin seit 1985 verheiratet mit Jürgen. Wir haben zwei Söhne und drei Grosskinder.

 

Von Beruf bin ich Primarlehrerin, arbeite aber seit 1991 als interkulturelle Mitarbeiterin bei WEC International.

Als Autorin dreier Bücher habe ich einen kleinen Eigenverlag mit Schwerpunkt Mongolei.

 

Sprachen: Muttersprache Deutsch; Englisch, Mongolisch, etwas Französisch

 

Hobbies: Wandern, Schwimmen, Volleyball, Lesen & Musizieren

 

 

Lieblingsspruch: "In Jesus Christus liegen verborgen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis." (Die Bibel, Kolosser 2,3)

 

Meine interkulturelle Erfahrung habe ich mir bisher so erworben:

 

1. Auslandaufenthalt:

  • 3 Jahre in England (Leeds/ Cambridge)
  • 1 Jahr in China (Hohhot, Innere Mongolei)
  • 12 Jahre in der Mongolei in einem internationalen Team

2. Interkulturelle Arbeit in der Schweiz

 

  • Dienst unter Flüchtlingen und MigrantInnen
  • Brückenbauen zwischen SchweizerInnen und MigrantInnen
  • Interreligiöser Dialog der Stadt Luzern (EA-Delegierte)
  • Co-Leitung eines Jugendtreffs für Secondos in Luzern
  • Interkulturelles Wohnen und Arbeiten im Haus Peace Corner in Aeschi

3. Theologie-Masterkurs "Kirche, Kultur, Kontext" (Bildungszentrum Bienenberg / Theologisch-Diakonisches Seminar Aarau) mit Diplomabschluss EEAA und weitere interkulturelle Weiterbildungen.

 

4. Interkulturelle Verwandtschaft